1. Empfang
  2. Holzfassaden
  3. Thermobambus Fassade MELODY

Thermobambus Fassade MELODY

Eine Fassadenverkleidung mit variabler Breitenverteilung

Sehr langlebig
Stabil
Nachhaltig
139/155 mm - glatt
103 mm - glatt
70 mm - glatt
Wichtig zu wissen:
  • Eine vertikale Endlosverlegung
  • 4 Breiten zum Mischen: 155, 139, 103 und 70 mm
  • Nut & Feder-Ednlosverbindung
  • Befestigung mit Clips aus Edelstahl Cobra Hybrid 7-22mm

Merkmale

Volumengewicht
1150 kg/cbm
Brinell-Härte
8,61 Kg/mm²
NF EN 1534-2010
Künstliches Altern / UV
ΔE = 1,69
ISO 4892-3
Dimensionsstabilität
0,2 %
EN 317 : 1993
(24h dans l’eau à 20°C)
Formaldehyd-Emissionen
0,001 mg/m3
EN 717-1 : 2004
Nachhaltigkeit
Classe 1
CEN / TS 15083-1 EN
EN 350
Brandschutzklasse
EN 13501-1 : 2007 + A1 : 2009
Elastizitätsmodul
14060 MPa
EN ISO 178-2019
4 Profilausführungen
  • 18x155 mm
  • 18x139 mm
  • 18x109 mm & 18x70 mm

4 Fassadenprofile in warmen Nuancen

Die MELODY-Dielen, die in vier Breiten erhältlich sind, werden in einem innovativen Herstellungsverfahren hergestellt, das auf der Hochdruckverdichtung von Bambusfasern mit anschließender Wärmebehandlung bei 200° C beruht. Das so gewonnene Material ist besonders dicht, stabil und außergewöhnlich hart.

Jede Lamelle der MELODY Bambusfassade ist ein Unikat und zeigt nuancierte Farben, die an Ipé erinnern.  

Die vier Profile können miteinander kombiniert werden, um rhythmische Fassaden zu gestalten. Die vertikale Verlegung und das Endlosprofil sorgen für Dynamik und unterbrechen die Monotonie. 

Die MELODY-Dielen werden mit einer geölten Oberfläche (auf Wasserbasis) angeboten.

Le bambou : une ressource abondante

Bambus ist eine sehr schnell wachsende Pflanze.  Manche Triebe können pro Tag um mehrere Dutzend Zentimeter wachsen. In der Regel ist die Pflanze in weniger als fünf Jahren reif für die Nutzung. Wenn sie abgeschnitten wird, bildet die Bambuswurzel (Rhizom) neue Sprossen, die die Plantage regenerieren.

Bambus ist von Natur aus langlebig. Die Behandlung bei sehr hohen Temperaturen macht ihn stabil für vielseitige Anwendungen im Außenbereich wie Terrassen und Fassaden. 

FelixWood Bambus weist somit die gleichen technischen Merkmale der Dauerhaftigkeit auf wie die widerstandsfähigsten Tropenhölzer. 

Eine vertikale Verbundverlegung

Die Montage der FelixWood Bamboo MELODY Fassadenverkleidung erfolgt nur mit senkrecht verlegten Dielen. Das Regenwasser muss entlang der Nuten frei abfließen können.

Asl Unterkonstruktion ist eine Kreuzlattung erforderlich. 

Die Befestigung erfolgt mit Hilfe der Edelstahlclips Cobra Hybrid 7-22, die speziell für diese 18 mm dicken Bambusprofile entwickelt wurden. Die Clips sind unsichtbar. Sie ermöglichen einen regelmäßigen Abstand von 5 mm zwischen den einzelnen Fassadendielen.

Befestigung mit Cobra®-Clips 7-22

Der neue Cobra Hybrid 7-22 Clip ist einfacher zu montieren. Er besteht aus einer Metallplatte aus Edelstahl und einer Schraube, die bereits im Clip vorinstalliert ist.

Die Installation erfolgt ohne Vorbohren. Die Edelstahlschraube ist selbstbohrend in Aluminium (bis 3 mm) und exotischem Holz (bis Gewichtsklasse Bangkirai). Die Zeitersparnis bei der Montage wird daher auf 30% im Vergleich zu Standardclips geschätzt.

Der Clip ist asymmetrisch. Er passt in eine Nut, die nur 4 mm dick ist. 3 Krallen sorgen dafür, dass die Diele wirksam auf der Unterkonstruktion gehalten wird. Die andere Seite des Clips ist glatt. Sie erleichtert das Einrasten der nächsten Diele.

Bambus ist eine schnell wachsende Pflanze. Er ist eine unerschöpfliche Ressource, da er sich schnell regeneriert. In der Regel können jedes Jahr 25 % der Rohrstöcke geerntet werden, ohne die Größe der Plantage zu verringern. Die Rohrpflanzen wachsen schnell nach, da das Rhizom nach der Ernte nicht abstirbt. Durch die Ernte der reifen Bambusrohre steigt der Ertrag der Plantage und die Qualität des Bambus verbessert sich.

Auf diese Weise wird kein Kahlschlag in den Plantagen durchgeführt. Die Kohlenstoffspeicherung erfolgt bei der Herstellung der Dielen und der Terrassen- oder Wandverkleidungen für mehrere Jahrzehnte. In 1 m3 thermisch behandeltem Bambus werden ca. 1300 kg CO2 gespeichert.

Mit dem weiteren Besuch dieser Website akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies, um Ihnen Dienstleistungen und Angebote anbieten zu können, die auf Ihre Interessen zugeschnitten sind.
Akzeptant Um mehr darüber zu erfahren
La version de votre navigateur est trop ancienne

Vous ne pourrez pas afficher de manière optimale le contenu de ce site. Télécharger

×